Archiv / Literatur               Berggetreide /alpine Kulturpflanzen / Geschichte
Weizenkeimling
Roggenbluete
aehrenabschnitt
                            Gerste
Landwasserviadukt Pflügen am Berg rothalsiges getreidehaehnchen
Startseite . Saatgut . Verein für alpine Kulturpflanzen . Qualität . Fotogalerie . Links . www.urpflanze.ch
Schriftenreihe Kulturpflanzen der Schweiz / Geschichte der Kulturpflanzen


Mitteilungen des Vereins für alpine Kulturpflanzen:
  • 25 Schaugärten
  • 24 Buchprojekt, Schriftenreihe
  • 23 Weizenqualität und "Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität"
  • 22 Cadiroggen, Schriftenreihe
  • 21 Cadiroggen, Schriftenreihe
  • 20 Schriftenreihe
  • 19 Samedan, Sortenprüfungen
  • 18 Schriftenreihe
  • 17 Gibt es den Urdinkel?               
  • 16 Aktuelles
  • 15 16.11.08 Würde der Pflanze
  • 14 29.02.08 Qualität / Milch /hochalpine Pflanzen
  • 13 05.02.08 Qualität / Schwarzrost
  • 12 05.02.07 Ackerbau um 1800
  • 11 08.03.2006 Mais
  • 10 21.10.2005 Mohn, Kartoffeln, Ackerbegleitflora
  • 09 Wanderausstellung, Anlass
  • 08 Jahresbericht 2004
  • 07 Jahresbericht 2003

Sortenprüfungen

Veröffentlichungen im Bereich der Kulturpflanzen:
  • Peer Schilperoord. 2014. Kulturpflanzen in der Schweiz - Mais. ISBN: 978-3-9524176-4-5
  • Peer Schilperoord. 2014. Plantes cultivées en Suisse - Le maïs. ISBN: 978-3-9524176-5-2
  • Peer Schilperoord. 2014. Kulturpflanzen in der Schweiz - Kartoffel. ISBN: 978-3-9524176-6-9
  • Peer Schilperoord. 2014. Plantes cultivées en Suisse - Pomme de terre. ISBN: 978-3-9524176-7-6
  • Peer Schilperoord. 2013. Kulturpflanzen in der Schweiz - Dinkel ISBN: 978-3-9524176-0-7
  • Peer Schilperoord. 2013. Plantes cultivées en Suisse - L'épeautre. ISBN: 978-3-9524176-1-4
  • Peer Schilperoord. 2013. Kulturpflanzen in der Schweiz -Weizen. ISBN: 978-3-9524176-2-1
  • Peer Schilperoord. 2013. Plantes cultivées en Suisse - Le blé. ISBN: 978-3-9524176-3-8
  • Peer Schilperoord. 2013. Kulturpflanzen in der Schweiz - Gerste. ISBN: 978-3-9524176-8-3
  • Peer Schilperoord. 2013. Plantes cultivées en Suisse - L'orge. ISBN: 978-3-9524176-9-0
  • Peer Schilperoord. 2012. Beitrag zur Geschichte der Kulturpflanzen - 1. Getreide - Schweiz, Nord- und Südtirol. 208 S.
  • Peer Schilperoord. 2012. Beitrag zur Geschichte der Kulturpflanzen - 2. Mais - Schweiz, Nord- und Südtirol. 43 S.
  • Peer Schilperoord. 2012. Beitrag zur Geschichte der Kulturpflanzen - 3. Kartoffel - Schweiz. 48 S.
  • Peer Schilperoord. 2012. Abschlussbericht Sortenprüfungen für das Berggebiet 2010-2012. 49 S.
  • Peer Schilperoord. 2012. Erfahrungen im Bergackerbau. Eine detaillierte Sammlung von Erfahrungen mit Sorten, Bodenbearbeitung,
    Krankheiten, Schädlingen.
  • Schilperoord, Peer und Heistinger, Andrea 2011. Literaturstudie alpine Kulturpflanzen Vs.5.0.111227. 277 S. (Update vom 27.11.2011).
  • Schilperoord, Peer und Heistinger, Andrea 2011. Literaturstudie alpine Kulturpflanzen Vs.5.0.130320. 277 S. (Update vom 20.03.2013). DOI: 10.13140/RG.2.1.4754.1844
  • Peer Schilperoord. 2009. Leben mit Kulturpflanzen. Bündner Kalender 2010.
  • Peer Schilperoord. 2009. Getreidebau in Graubünden. Bündner Monatsblatt, 1, 48-61
  • Schilperoord, Peer und Heistinger, Aandrea 2007. Literaturstudie alpine Kulturpflanzen. Bericht IV NAP 02-231 / Interreg IIIA. 196 S. 
  • Peer Schilperoord. 2007. Von der Gerste bis zur Kartoffel. S. 19-27. Im Werdenbergerjahrbuch 2008. Hg. Historisch-Heimatkundliche Vereinigung der Region Werdenberg.
  • Peer Schilperoord. 2007. Eine morphologische Charakterisierung des Weizens (Triticum aestivum L.) Elemente d. N. 87, S. 5-31. Diese Arbeit wurde speziell für Biologen geschreiben und geht die Frage nach, was die Gestalt über Nahrungsqualität aussagt, anhand von einem Vergleich von Ackerbohnen mit Weizen. 
  • Peer Schilperoord. 2006. Entstehung, Rückgang und Zukunft alpiner Getreidelandsorten. Annali di San Michele 19, Pane e non solo. S. 145-157.
  • Peer Schilperoord. 2005: Die Vielfalt der Weizen- und Gerstenlandsorten Graubündens. Jber. Natf. Ges. Graubünden 113, S. 5-28.
  • Peer Schilperoord. 2004: Frit- und Halmfliegenbefall im Berggebeit (2004).
  • Peer Schilperoord. 2004: Hat Berggetreide besondere Qualtitäten - eine Vorstudie.
  • Peer Schilperoord. 2004: Ackerbau gehört zur Berglandwirtschaft. Artikel im Bündner Bauer.
  • Peer Schilperoord. 2003:  Sortengärten in Graubünden – In Situ Erhaltung und Vorbereitungen für die on Farm Erhaltung lokaler Bündner Gersten und Weizen Sorten. Bericht NAP 27.
  • Peer Schilperoord. 2003:  Sortengärten in Graubünden – In Situ Erhaltung und Vorbereitungen für die on Farm Erhaltung lokaler Bündner Gersten und Weizen Sorten. Bericht NAP 27. Supplement

Wanderausstellung:

Anerkennungspreis der Bündner Regierung
<<In Anerkennung seiner Forschungstätigkeit im Bereich der alpinen Kulturpflanzen sowie seines engagierten Einsatzes zur Erhaltung und Förderung der Sortenvielfalt in Graubünden>> hat die Bündner Regierung dem Verfasser einen Anerkennungspreis zugesprochen. Ich freue mich darüber sehr und sehe in dem Preis eine Anerkennung der Bedeutung der genetischen Vielfalt der Kulturpflanzen. Die Preisverleihung fand am 21.11.2008 um 17.15 Uhr im Churer Grossratssaal statt.
Dr. Rudolf Maag Preis 2016
Der Dr. Ruolf Maag Preis wird seit 1973 jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um die Pflege und Förderung der Pflanze verdient gemacht haben. Der Stiftungszweck ist dabei bewusst breit gefasst und erlaubt sowohl die Auszeichnung des Engagements in der Praxis, in der Kunst und in der Lehre und Wissenschaft.


© 2003  Peer Schilperoord • Kontakt: schilperoord@bluewin.ch
Voia Gonda 1, 7492 Alvaneu Dorf. Tel.: 081 404 22 29 oder 081 404 23 07